Blohm 2008

Aus AKdia
Wechseln zu: Navigation, Suche

Blohm, Eberhard : Die jüdischen Familien aus den Gemeinden der Verbandsgemeinde Altenkirchen (Westerwald) 1933 bis 1945.- Wölmersen 2008


Literatur

Inhaltsverzeichnis 3

Vorwort 8

1. Einleitung 11

1.1 Zur Verwendung der Bezeichnung „Jude“ 11

1.2 Zur Abgrenzung der jüdischen Familien aus Altenkirchen 11

1.3 Zur zeitlichen Abgrenzung 12

1.4 Zu den Erfassungsproblemen 12

2. Jüdische Familien aus der VG Altenkirchen 16

2.1 Jüdische Familien in der Verbandsgemeinde Altenkirchen ab 1933 16

2.1.1 Die jüdischen Familien der Stadt Altenkirchen 19

- Familie Albert Abraham in der Kölner Str. 17 19
- Familie Emil Abraham Zum Weyerdamm 1 24
- Ernst Abraham Zum Weyerdamm 3 30
- Familie Max Abraham in der Mackensenstraße 2 30
- Familie Hermann Abraham in der Kölner Str. 8 38
- Familien Albrecht und Ernst Abraham in der Marktstr. 5 40
- Familie Leo Abraham in der Hindenburgstr. 2 43
- Familien Moritz Abraham und Edgar Seligmann in der Marktstr. 6 45
- Familie Adolf Aron in der Kölner Straße 1a 46
- Familien der Gebrüder Davis in der Wilhelmstr. 27a 47
- Familie Ludwig Driels in der Marktstr. 23 50
- Familie Leo Fultheim in der Kölner Straße 12 51
- Witwe Bianca Fultheim in der Bahnhofstr. 4 53
- Familie Max Fultheim in der Bahnhofstr. 8 54
- Frieda Hirsch in der Markstr. 15 56
- Familie Simon Isaac in der Kölner Str. 6 57
- Familie Levy / Grünebaum in der Wilhelmstr. 46 58
- Familien Levy / Königheim in der Marktstr. 45 65
- Familie Heinrich Levy in der Koblenzer Str. 3a 71
- Familie Louis Levy am Schlossplatz 3 72
- Familie Ernst Löbl in der Marktstr. 23 73
- Familie Pfarrer Theodor Maas in der Kirchstraße 11 74
- Familie Karl Marx in der Marktstr. 33 75
- Familie Aron Salomon in der Hindenburgstr. 4 80
- Familie Jakob Salomon in der Marktstr. 13 82
- Familie Nathan Salomon in der Quengelstr. 6 84
- Familie William Salomon Am Schlossplatz 3 87
- Familie Moritz Simon in der Marktstr. 2 89
- Familie Leopold Stern in der Bahnhofstr. 4 und Koblenzer Straße 10 92
- Familie Geschwister Tobias in der Marktstr. 14 92
- Margarete Weinberg bei Amtsbürgermeisters Blank im Dieperzbergweg 93
- Familie Joseph Wolff in der Koblenzer Str. 5a 96

2.1.2 Die jüdischen Familien aus Busenhausen 97

- Familie Levy in Busenhausen 97

2.1.3 Die jüdischen Familien aus Ingelbach 99

- Familie Veit in Ingelbach 99

2.1.4 Die jüdische Familien in Neitersen 105

- Familie Seligmann in der Schulstraße 105
- Familie Stern in der Rheinstraße 106

2.1.5 Die jüdischen Familien in Schöneberg 107

- Die protestantische Familie Hobbach 107
- Familie Lilienthal 108

2.1.6 Die jüdische Familie Benjamin aus Weyerbusch 109

2.2. Nachfahren jüdischer Familien aus der Verbandsgemeinde Altenkirchen 113

2.2.1 Jüdische Familien vormals aus Altenkirchen 113

- Familie der Henriette Abraham 113
- Familie Bertha Tobias geb. Abraham 114
- Familie David 119
- Familie Goldschmidt 127
- Familie Hellwitz 128
- Familie Rosenthal 132
- Familie Callmann Simon 134
- Familie Salomon Veit 135

2.2.2 Jüdische Familien vormals aus Birnbach 136

- Familie Benjamin 136

2.2.3 Jüdische Familien vormals aus Fluterschen 139

- Familie Meyer Levy 139

2.2.4 Jüdische Familien vormals aus Helmenzen 141

- Familie Abraham 141

2.2.5 Jüdische Familien vormals aus Mehren 142

- Familie Isaac 142

3. Die jüdischen Einrichtungen und Gebäude in der Verbandsgemeinde Altenkirchen 1933 149

3.1 Die Synagoge in der Mackensenstraße 5 149

3.2 Dieperzbergweg 1 150

3.3 und 3.4 Wohnhäuser Hindenburgstr.2 (Rathausstr.2) der Familie Leo Abraham und Hindenburgstr.4 der Familie Aron Salomon 151

3.5 Mackensenstr.2 ( Frankfurterstr.2), Wohnhaus der Familie Max Abraham 151

3.6 Schlossplatz 3 ,Wohnhaus der Familien Louis Levy und William Salomon 152

3.7 Kirchstraße 11, das protestantisches Pfarrhaus der Familie Theodor Maas 153

3.8 Marktstr. 2, Wohnhaus der Familie Moritz Simon und Praxis Dr. Simon 154

3.9 Marktstr. 6, Wohnhaus der Familie Moritz Abraham 154

3.10 Marktstr. 13, Wohnhaus der Familie Jakob Salomon 154

3.11 Marktstr. 14, Wohn- und Geschäftshaus der Familie der Geschwister Tobias 154

3.12 Markstr. 15 und 19, Wohn- und Geschäftshaus von Frieda Hirsch und Wohnhaus der Familien Davis 154

3.13 Marktstr. 23, Wohnhaus der Familie Ludwig Driels, später der Familie Ernst Löbl 155

3.14 Marktstr. 33, Wohn- und Geschäftshaus der Familie Karl Marx 155

3.15 Marktstr. 45, Wohn- und Geschäftshaus der Familie Karl Königheim 156

3.16 Wilhelmstr. 27a, Geschäftshaus der Familien der Gebrüder Davis 156

3.17 und 3.18 Zum Weyerdamm 1, Wohnhaus der Familie Emil Abraham und Zum Weyerdamm 3, Wohn- und Geschäftshaus von Ernst Abraham 157

3.19 Wilhelmstr. 46, Wohn- und Geschäftshaus der Familien der Gebrüder Grünebaum 157

3.20 Quengelstr. 6, Wohnhaus der Familie Nathan Salomon 158

3.21 Kölner Straße 1a, Geschäftshaus der Familie Adolf Aron aus Puderbach 158

3.22 Kölner Str. 6, Wohnhaus der Familie Simon Isaac 159

3.23 Kölner Str. 8,Wohnhaus der Familie Hermann Abraham 159

3.24 Kölner Straße 12, Wohn- und Geschäftshaus der Familie Leo Fultheim 159

3.25 Kölner Str. 17, Wohnhaus der Familie Albert Abraham 160

3.26 Bahnhofstr. 4, Wohnhaus der Witwe Bianca Fultheim und der Familie Leopold Stern 160

3.27 Bahnhofstr. 8, Wohnhaus der Familie Max Fultheim 160

3.28 Koblenzer Str. 3a, Wohnhaus der Familie Heinrich Levy 161

3.29 Koblenzer Str. 5a, Wohnhaus der Familie Joseph Wolff 161

3.30 Koblenzer Str. 10, Wohnhaus der Familie Leopold Stern 161

3.31 Busenhausen, Wohn- und Geschäftshaus der Familie Levy 162

3.32 Ingelbach Bahnhofstr. 7, Wohnhaus der Familie Veit 162

3.33 Neitersen Rheinstraße, Wohnhaus der Familie Stern 163

3.34 Neitersen Schulstraße, Wohnhaus der Familie Seligmann 163

3.35 Schöneberg, Wohnhaus der Familien Lilienthal und Lando 164

3.36 Weyerbusch , Hauptstraße, Wohn und Geschäftshaus der Familie Benjamin 164

3.37 Der Jüdische Friedhof der Synagogengemeinde Altenkirchen in der Kumpstraße 164

3.37.1 Der 1953 aufgehobene jüdische Friedhof in Altenkirchen 165

3.37.2 Der unter Denkmalschutz stehende jüdische Friedhof in Altenkirchen 172

4. Schicksalsgemeinschaften vor der Shoah 177

4.1 Todesfälle vor der Deportation 177

4.1.1 Der verdrängte Tod - Bestattung (fast) unter Ausschluss der Öffentlichkeit 178

4.2. Der Entzug der wirtschaftlichen Grundlagen der jüdischen Bewohner ab 30.1.1933 180

4.2.1 Das jüdische Wirtschaftsleben in der VG Altenkirchen um 1933 180

4.2.2 Der wirtschaftliche Ausschluss 184

4.2.3 Die Ausplünderung 189

4.3 Verpfuschte Bildungskarrieren 190

4.4 Die Auflösung der Jüdischen Gemeinde in Altenkirchen 199

4.4.1 Die erzwungene Emigration 200

4.4.1.1 Nordamerika 202

4.4.1.2 Ziel Palästina 204

4.4.1.3 Ziele in den europäischen Nachbarländern 206

4.4.1.4 Ziel Großbritannien 209

4.4.1.5 Ostasien 210

4.4.1.6 Südamerika 211

4.4.1.7 Ziel Südafrika 212

4.5. Entmietung und Konzentration in sogenannten Judenhäusern 212

4.6 Zerrissene Familien 213

4.7.1 Katholische Opfer 215

4.7.2 Protestantische Opfer 216

4.8 Züge in den Tod 216

4.8.1 Transporte aus dem Großdeutschen Reich 217

4.8.2 Transporte aus Frankreich 224

4.8.3 Transporte aus den Niederlanden 225

5. Orte der Deportation und Ermordung 226

5.1 Tod in Auschwitz 227

5.2 Tod im Ghetto Minsk 228

5.3 Tod im Ghetto Theresienstadt und in der Mordstätte Treblinka 229

5.4 Tod im Ghetto Riga und im KZ Stutthof 230

5.5 Tod im Ghetto Lodz und in den Gaswagen von Chelmno 231

5.6 Tod in den Durchgangslagern Izbica, Krasniczyn, Piaski, Zamosc, im Warschauer Ghetto und in den Vernichtungsstätten Sobibor und Treblinka 232

5.7 Tod im Konzentrationslager Bergen-Belsen 233

5.8 Eine Bilanz des Schreckens 233

6. Überlebende 239

6.1 „Volljuden“ 239

6.2 „Mischlinge 1. und 2. Grades“ 240

7. Rückblick auf die Ergebnisse 242

Quellen- und Literaturverzeichnis 244

1. Ungedruckte Quellen 244

2. Zeitzeugen 248

3. Gedruckte Quellen 248

4. Zeitungen 249

5. Internetdateien 249

6. Literatur 250

Verzeichnis der Abbildungen 257

Verzeichnis der Tabellen 260

Ortsverzeichnis 262

Personenverzeichnis 267