1961 - 1970

Aus AKdia
Wechseln zu: Navigation, Suche
Zurück

1961

20. Januar - Der Stadtrat stimmt dem Antrag der Gemeinde Dieperzen auf Eingemeindung in die Kreisstadt zu. (Protokollbuch 1960-1964, S. 334) (eb)
1. Februar - Es gibt die Aufführung der Komödie "Silberhochzeit" von Michael Clayton-Hutton als Gastspiel der Landesbühne Rheinland-Pfalz. (RZ, 4.2.1961) (eb)
12. März - Der Westerwälder Kunstkreis präsentiert Adrion. (eb)
22. März - 14 Schülerinnen und Schüler erwerben das Abitur. (Archiv des WW-Gymnasiums) (eb)
5. März - Professor Hiroshi Kajiwara aus Tokio gibt einen Klavierabend. (Heimatkalender 1960, S.118) (eb)
11. April - Das Amtsgericht bezieht sein heutiges Gebäude in der Siegener Straße Ecke Hochstraße. (Baldus 1986, S.191) (eb)
15. April - Die Aufführung des Trauerspiels "Maria Magdalena" von Friedrich Hebbel findet als Gastspiel der Landesbühne Rheinland-Pfalz statt. (Heimatkalender 1960, S.118) (eb)
22. April - Es gibt ein Chor- und Orchesterkonzert. (Heimatkalender 1960, S.118) (eb)
13. Mai - Der MGV Altenkirchen gibt im Rahmen des Westerwälder Kunstkreises ein Konzert. (MGV 2005, S.47) (eb)
31. Mai - Es wird eine Festversammlung zum 400jährigen Jubiläum der Reformation in der Grafschaft Sayn veranstaltet. Es erscheint ein Sonderdruck der Monatshefte der evangelischen Kirchengeschichte des Rheinlandes. (RZ, 3.6.1961) (eb)
6. Juni
  • Die Stadt besteht aus 716 Wohngebäuden mit 1430 Wohnungen. Hermanns 1969, S.286) (eb)
  • Die Stadt hat 3402 evangelische und 1192 katholische Bürger (Hermanns 1969, S.238-239) (eb)
  • In der Stadt leben 732 Heimatvertriebene und Flüchtlinge aus der SBZ bzw. DDR (Hermanns 1969, S.244)
  • Wolkenbruchartige Niederschläge gefährden Bewohner am Driescheider Weg durch Hochwasser. (RZ, 8.6.1961) (eb)
18. Juni - Der 11. Tag der Bosnien-Deutschen findet mit mehreren Hundert Teilnehmern statt. (RZ 20.6.1961) (eb)
29. Juni - Das Bundesgesetz über die Gewährung von Kindergeld für zweite Kinder bringt ab 1. April 25 DM für diese, während die weiteren Kinder bereits 40 DM erhalten. (Heilemann 2003, S. 83) (eb)
30. Juni - Das Bundessozialhilfegesetz wird beschlossen. (bgbl, Nr. 46, 5.7.1961, S. 815-841) (eb)
1. Juli - Die Wohnraumbewirtschaftung wird aufgehoben. Das Wohnungsamt stellt seine Arbeit ein. (RZ, 17.7.1961) (eb)
15.-16. Juli - Es findet das 8. Reit- und Springturnier statt. (RZ, 17.7.1961) (eb)
22. Juli - 40 Berliner Kinder machen im Kinderheim auf dem Dorn auf Kosten der Bundes-FDP sechs Wochen Ferien. (RZ, 22.7.1961) (eb)
16. August - Als Reaktion auf den Bau der Berliner Mauer am 13. August wird zusätzlich zum Durchgangslager für SBZ-Flüchtlinge auf dem Dorn das alte RAD-Gruppengebäude und spätere provisorische Amtsgerichtsgebäude als Notunterkunft für erwartete weitere SBZ-Flüchtlinge eingerichtet. (RZ, 16.8.1961) (eb)
5. September - Die 5. Kompanie des Wetzlarer Panzergrenadierbetaillons 131 übt auf dem Dorn. (RZ, 8.9.1961) (eb)
17. September - Die 4. Bundestagswahl findet statt. (RZ, 18.9.1961) (eb)
23. September - Es gibt ein Berliner Operngastspiel mit "Martha" von Friedrich von Flotow. (RZ, 25.9.1961) (eb)
8. Oktober - Es findet das 1. Meisterkonzert mit Werken von Johann Sebastian Bach und seinen Söhnen statt. (RZ, 11.10.1961) (eb)
14. Oktober - Die Landesbühne Rheinland-Pfalz spielt von T. S. Eliot "Ein verdienter Staatsmann" (RZ, 11.10.1961) (eb)
21. Oktober - Die Beisetzung des am 18. Oktober verstorbenen früheren Landrats und Ministerpräsidenten von Rheinland-Pfalz Dr. Wilhelm Boden findet in Anwesenheit von Landesprominenz auf dem katholischen Friedhof statt. (RZ, 19.10.1961) (eb)
27. Oktober - Es wird die Ausstellung "Unser Heer" des III. Korps Koblenz gezeigt. (RZ, 26.10.1961) (eb)
29. Oktober - Die Kriegsgräber-Ehrenstätte am Städtischen Friedhof für 259 Tote wird eingeweiht. (RZ, 29.10.1961) (eb)
3. November - Das Postleitzahlsystem mit sieben Leitbereichen wird eingeführt, durch das Altenkirchen die PLZ 523 erhält, die im unteren Teil des Ortsstempels steht. (eb)
15. November - Die Landesbauordnung für Rheinland-Pfalz (LBO) wird erlassen. (GVBl, Nr. 42, S. 229 - 252) (eb)
29. November - Es gibt ein Chor- und Orchesterkonzert. (Heimatkalender 1961, S.125) (eb)
29. Dezember - Das Landesgesetz über Schulgeldfreiheit wird beschlossen. (GVBl,

Nr. 49, S. 276 - 276) (eb)

1962

1. Januar
  • Die Straße nach Hachenburg wird von der Landstraße 1. Ordnung zur Bundestraße 414 hochgestuft. (RZ, 29.11.1961) (eb)
  • In Rheinland-Pfalz wird das Schulgeld abgeschafft, sodass der Besuch des Gymnasiums kostenlos wird. (RZ, 20.12.1961) (eb)
14. Januar - Der Ministerrat der EWG beschliesst verschiedene Verordnungen zur Gestaltung des gemeinsamen Agrarmarkts ab 1. Juli. (Heilemann 2003, S. 85-86) (eb)
16. Januar - Es findet eine Kundgebung des Bauernverbandes von 2000 Teilnehmern mit Verbandspräsident Rehwinkel statt. (Bauernverband 1973, S.115) (eb)
24. Januar - Es gibt das Meisterkonzert von Professor Eleftherios Papastavro, Athen, Violocello. (Heimatkalender 1961, S.125) (eb)
1. Februar - Die Aufführung des Schauspiels "Leonce und Lena" von Georg Büchner findet als Gastspiel der Landesbühne Mittelrhein Darmstadt statt. (RZ, 31.1.1962) (eb)
6. Februar - Die Stadt beschließt die Einrichtung einer Realschule (ab 1968 staatlich), hervorgegangen aus dem "Schulversuch Altenkirchen" ab dem kommenden Schuljahr. (Protokollbuch 1960-1964, S. 407-408) Mit dem Schuljahr 1962/63 wird die erste Klasse gebildet und die Realschule selbständig. (Geitner 1985, S. 22) (eb)
10. Februar - Die Aufführung des Lustspiels "Der Maulkorb" von Heinrich Spoerl findet als Gastspiel der Landesbühne Rheinland-Pfalz statt. (Heimatkalender 1961, S.125) (eb)
15. Februar - Das Landesstraßengesetz für Rheinland-Pfalz - (LStrG) - wird beschlossen. (GVBl, Nr. 12, S. 57 - 70) (eb)
18. Februar - Der Landrat ruft zur Spende von Geld, Kleidung und Wolldecken für die Opfer der Hochwasserkatastrophe in Norddeutschland auf. (RZ, 19.2.1962) (eb)
1. März - 13 Schülerinnen und Schüler erwerben das Abitur. (Archiv des WW-Gymnasiums) (eb)
1. April - Durch Umorganisation der Gendarmeriestationen wird das Gendarmeriekommando in der Stadt auf 5 Beamte aufgestockt. Von einem Raum im Dachgeschoß des Rathauses ziehen sie um in eine Dienstunterkunft im Gruppengebäude in der Siegener Straße. (RZ, 3.4.1962) (eb)
14. April - Es gibt ein Chor- und Orchesterkonzert. (Heimatkalender 1961, S.125) (eb)
5. Mai - Die Aufführung der Komödie "Der Widerspenstigen Zähmung" von William Shakespeare findet als Gastspiel der Landesbühne Rheinland-Pfalz statt. (Heimatkalender 1961, S.125) (eb)
3. Juni - Das 9. Reit- und Springturnier wird veranstaltet. (RZ, 5.6.1962) (eb)
21. Juli - Der Schlossplatz ist als Parkfläche hergerichtet. (RZ, 23.6.1962) (eb)
August - Die Gendarmeriestation wird mit Funkwagen ausgerüstet. (Heimatkalender 1963, S.19) (eb)
31. August - Die Notunterkunft für Flüchtlinge aus der Sowjetischen Zone, die seit Ende Juli 1961 im alten RAD-Gebäude bestand, wird wieder geschlossen. (RZ, 5.9.1962) (eb)
20. September - Altenkirchen hat 4618 Einwohner (Haas 1963, S.36) (eb)
22. September - Der Westerwälder Instrumentalkreis und die Chorgemeinschaft führen Musik der Gegenwart auf. (RZ, 19.9.1962) (eb)
6. November - Eine Verkehrszählung ergibt für das Stadtgebiet eine Verkehrsbelastung von 22869 Pkw-Einheiten in 24 Stunden; davon entfallen 40 % auf den Durchgangsverkehr. (Haas 1963, S.39)(eb)
24. November - Die Aufführung des Kriminalstücks "Ein Mann wartet" von E. Williams findet als Gastspiel der Landesbühne Rheinland-Pfalz statt.(Heimatkalender 1962, S.117)(eb)
2. Dezember - Es gibt ein Meisterkonzertz mit Mang Gi In, Shanghai, am Klavier. (Heimatkalender 1962, S.117)(eb)

1963

7. Januar - Der Bauunternehmer Ferdinand Becker wird mit dem Bundesversdienstkreuz 1. Klasse ausgezeichnet. (RZ, 9.1.1963)(eb)
27. Januar - Es gibt ein Meisterkonzert des van-Essen-Quartetts, Köln. (Heimatkalender 1962, S.117)(eb)
1. März - 23 Schülerinnen und Schüler erwerben das Abitur. (Archiv des WW-Gymnasiums) (eb)
08. März - Das Landesgesetz über die öffentlichen Mittelschulen (Realschulgesetz - RealSchG -) wird beschlossen. (GVBl, Nr. 16, S. 87 - 90) (eb)
31. März - Nach der 5. Landtagswahl gehört Dr. Emil Haas weiterhin dem Landtag an. (RZ, 1.4.1963) (eb)
Ende April - Es gibt ein Chor- und Orchesterkonzert. (Heimatkalender 1962, S.117)(eb)
11. Mai - Die Aufführung des Lustspiels "Ein idealer Gatte" von Oscar Wilde findet als Gastspiel der Landesbühne Rheinland-Pfalz statt. (Heimatkalender 1962, S.117)(eb)
25.-26. Mai - Das 10. Reitturnier hat 3000 Besucher. (RZ, 28.5.1963) (eb)
25. Mai - Der Togo-Verein Altenkirchen organisiert ein Treffen junger Togolesen, die in der Bundesrepublik als Stipendiaten eine Berufsausbildung von der Stiftung "Heimathilfe" erhalten. Stiftungspräsident ist der letzte deutsche Gouverneur von Togo, Herzog Adolf Friedrich von Mecklenburg, der mit seiner Ehefrau bei dieser Gegenheit die Stadt besucht. (RZ, 27.5.1963) (eb)
1. Juni
  • In der Stadt sind 2939 Arbeitnehmer beschäftigt, darunter 585 Beamte. Von diesen sind 1687 gewerbliche Arbeitnehmer und 1252 in der öffentlichen Verwaltung. Bundesbahn und Bundespost beschäftigen 574, Landesbehörden 292, Kommunalverwaltung 264, sonstige Behörden 122 Mitarbeiter. (Haas 1963, S.38)(eb)
17. Juni - Der Tag der Volksaufstände in der DDR wird zum Nationalen Gedenktag des Deutschen Volkes proklamiert. (bgbl, Nr. 31, 24.6.1963, S. 397-398) (eb)
1. Oktober - Das Deutsche Rote Kreuz übernimmt den Krankentransport im Unterkreis vom Standort Altenkirchen aus. (RZ, 3.10.1963) (eb)
2. November - Die Christliche Landesbühne Mittelrhein führt "Das Bild des Menschen" von Peter Lotar auf. (RZ, 4.11.1963) (eb)
19. November - Es gibt ein Chor- und Orchesterkonzert. (Heimatkalender 1963, S.132)(eb)
7. Dezember - Die Aufführung des Kriminalstücks "Parkstraße 13" von Axel Ivers findet als Gastspiel der Landesbühne Rheinland-Pfalz statt. (Heimatkalender 1963, S.132)(eb)

1964

  • Nachdem der zweite Direktor der Lycée de Landerneau (Département Finistère) nach Montgeron gewechselt ist, wird die Partnerschaft mit dem Gymnasium Altenkirchen fortgesetzt. Es kommt zum Schüleraustausch mit dem Lycée in der südlich von Paris im Département Essonne gelegenen Stadt. (Schreiben M. Jacquenod)
26. Januar - Es findet ein Meisterkonzert mit Professor Hiroshi Kajiwara, Tokio, am Klavier statt. (Heimatkalender 1963, S.132) (eb)
2. Februar - Es kommt zu einem tödlicher Verkehrsunfall mit drei Opfern im Stadtgebiet: drei junge Mitarbeiter der Fa. Louis Pauly, Landmaschinen, verbrennen in der Kölner Straße. (RZ, 3.2.1964) (eb)
14. Februar - Die Aufführung des Lustspiels "Kammerjungfer" von Jacques Deval findet als Gastspiel der Landesbühne Rheinland-Pfalz statt. (Heimatkalender 1963, S.132) (eb)
24. Februar - 15 Schülerinnen und Schüler erwerben das Abitur. (Archiv des WW-Gymnasiums) (eb)
1. März - Die Bundespost setzt einen Sonderstempel zum 650. Jubiläum der Stadterhebung ein. (RZ, 4.3.1964) (eb)
15. März - Es findet ein Chor- und Orchesterkonzert statt. (Heimatkalender 1963, S.132) (eb)
14. April - Mit dem neuen Bundeskindergeldgesetz werden Kinder ab dem 2. Kind durch ein Kindergeld gefördert. (bgbl, Nr. 18, 18.4.1964, S. 265-276) (eb)
ab 12. Mai - Im Westerwaldheim werden Müttergenesungskuren der "Evangelischen Frauenhilfe im Rheinland" durchgeführt. (RZ, 13.5.1964) (eb)
23. Mai - Die Aufführung des Schauspiels "Macbeth" von William Shakespeare findet als Gastspiel der Landesbühne Rheinland-Pfalz statt. (Heimatkalender 1963, S.132) (eb)
23.-24. Mai - Das 11. Reit- und Springturnier wird veranstaltet. (RZ, 26.5.1964) (eb)
1. Juli - Eine Filiale der Deutschen Bank wird in der Kölner Straße/Ecke Koblenzer Straße eröffnet. (RZ, 1.7.1964) (eb)
26. Juli - Der Gedenkstein für Pfarrer Keutmann am Bahnübergang Frankfurter Straße wird geweiht. (RZ, 28.7.1964) (eb)
August - Es findet eine Katastrophenschutzübung mit 450 Beteiligten der Feuerwehren, des Roten Kreuzes, des Technischen Hilfswerkes, des Zivilen Bevölkerungsschutzes und der Polizei statt. (Heimatkalender 1964, S.22) (eb)
Ende August - Der erste Milch-Tankwagen kommt für die Molkereigenosssenschaft zum Einsatz. (RZ, 19.3.1964) (eb)
18. September - Der Kreisbauerntag findet statt. (RZ, 15.8.1964) (eb)
5. Oktober - In Leuzbach wird ein neues Lagerhaus der Landwirtschaftlichen Hauptgenossenschaft als regionales Auslieferungslager übergeben. (RZ, 6.10.1964) (eb)
9. Oktober - In der Kreisverwaltung erfolgt die Vorlage des Raumordnungsplans Westerwald (RZ, 12.10.1964) (eb)
10. Oktober - Nach der Personenstandsaufnahme hat Altenkirchen 4700 Einwohner in 1602 Haushalten, davon 3368 evangelische und 1193 katholische Bürger. (RZ, 16.1.1965) (eb)
25. Oktober
  • Nach der Kreistagswahl (Landeswahlleiter Bad Ems) ist die Stadt Altenkirchen mit Heinz Bachmann (CDU) und Dr. Emil Haas (SPD) im Kreistag vertreten.(Bartolosch 1986, S.56) (eb)
  • Nach der Stadtratswahl bilden 19 Mitglieder den Stadtrat, 7 von der SPD, 5 von der CDU, 4 von der Wählergruppe Bopp, 3 von der FDP. (RZ, 26.10.1964) (eb)
  • Das Selbstverwaltungsgesetz Rheinland-Pfalz tritt in Kraft. (RZ, 17.11.1964) (eb)
27. Oktober - Die Aufführung der Komödie "Pygmalion" von George Bernard Shaw findet als Gastspiel der Landesbühne Rheinland-Pfalz statt. (Heimatkalender 1964, S.120) (eb)
3. November - Die neu gebaute Turnhalle an der Evangelischen Volksschule wird übergeben. (RZ, 5.11.1964) (eb)
27. November - Es gibt Meisterkonzert des Trio di Roma. (Heimatkalender 1964, S.120) (eb)
16. Dezember -Der Festakt zum Jubiläum der Stadterhebung Altenkirchens vor 650 Jahren findet statt. (Heimatkalender 1964, S.120-121) (eb)
19. Dezember - Forstmeister Lerner aus Altenkirchen entdeckt in einer Marderfalle im Revier Wölmersen den ersten im Kreis gefangenen Waschbären. (RZ, 21.12.1964) (eb)

1965

10. Januar - Das Wiedtal wird überschwemmt.(RZ, 11.1.1965) (eb)
1. Februar - Bei einem Einbruch im Postamt werden 360 000 DM Rentengelder gestohlen. (RZ 2.2.1965) Die Täter werden im September gefasst. (RZ, 16.9.1965) (eb)
26. Februar - Die Aufführung des Lustspiels "Tartuffe" von Jean Bapitiste Moliere findet als Gastspiel des Kleinen Theaters Bad Godesberg statt. (Heimatkalender 1964, S.22) (eb)
16. März - Es gibt ein Meisterkonzert mit dem Klavierduo Kurt Bauer - Heidi Dung. (Heimatkalender 1964, S.22) (eb)
5. März - 19 Schülerinnen und Schüler erwerben das Abitur. (Archiv des WW-Gymnasiums) (eb)
30. März - Ein Maschinenring wird in Altenkirchen gegründet. (RZ, 5.4.1965) (eb)
13. April - Es gibt ein Chor-und Orchesterkonzert, in dem Joseph Haydns Oratorium Sieben Worte Jesu am Kreuz aufgeführt wird. (Heimatkalender 1964, S.22) (eb)
21. April - Mit einem Raumordnungsgesetz wird die Grundlage für die Raumordnungspläne der Länder geschaffen. (bgbl, Nr. 16, 21.4.1965, S. 306-310) (eb)
30. April - Am Gymnasium wird ab Schuljahresbeginn eine Besondere Oberstufenklasse (BOK) eingerichtet, mit deren Abschluss das Studium an einer Pädagogischen Hochschule möglich ist. Aufgenommen werden auch Realschüler. (RZ, 30.4.1965) (eb)
7. Mai - Die Aufführung der Komödie "Brave Diebe" von Jack Popplewell findet als Gastspiel des Kleinen Theaters Bad Godesberg statt. (Heimatkalender 1964, S.22) (eb)
23.-24. Mai - Das 12. Reit- und Springturnier hat über 2000 Besucher. (RZ, 27.5.1965) (eb)
8. Juni - Das Missionswerk Neues Leben bezieht einen Neubau in der Kölner Straße.(RZ, 8.6.1965) (eb)
13.-17. Juni - Es wird die Ausstellung "Lehren und Lernen. Berlin als pädagogische Werkstatt" gezeigt. (RZ, 5.4.1965) (eb)
Juli - Der Deutsche Bildungsrat ersetzt bis 1975 den Deutschen Ausschuß für das Erziehungs- und Bildungswesen. (Anweiler 1992, S.37) (eb)
1.Juli - Mit dem Gesetz über die Erhaltung der Gräber von Krieg und Gewaltherrschaft (bgbl, Nr. 29, 8.7.1965, S. 589-592) wird die Grundlage für die Erhaltung der Gräber der Familie Maas und des Kriegsopferfeldes auf dem Waldfriedhof geschaffen. (eb)
20. Juli - Nach heftigen Niederschlägen werden Teile der Unterstadt von Hochwasser betroffen. (RZ 21.7.1965; Foto bei Herrmann 2014, S. 296) (eb)
12. August - Dr. Konrad Adenauer kommt anlässlich einer Wahlreise nach Altenkirchen. (Beth 1997, S. 46) (sts)
8. September - Eine Partnerschaftsvereinbarung des VdH Altenkirchen mit der französischen Organisation ACPG aus Tarbes wird unterzeichnet. (Patt 2007, S.89) (eb)
12.-16. September - Die Bundeswehr veranstaltet die Waffenschau "Unser Heer". (RZ, 5.4.1965) (eb)
19. September - Die 5. Bundestagswahl findet statt. (RZ, 29.9.1969) (eb)
Oktober - Bei der Personenstandserhebung gibt es 4702 Einwohner in 1631 Haushaltungen (2158 männlich, 2544 weiblich), davon 3357 evangelisch, 1205 katholisch. (RZ, 26.11.1965) (eb)
1. Oktober - Das Ebert-Trio aus Wien gastiert. (eb)
11. Oktober - Der Reitverein bezieht eine neue Reithalle auf der Glockenspitze. (RZ, 20.9.1965) (eb)
23. Oktober - Es gibt die Aufführung des Kleinen Theaters Bad Godesberg von Eugen Scribes Theaterstück Ein Glas Wasser. (RZ, 19.10.1965) (eb)
24. Oktober - Das Oratorium Vom Reiche Gottes von Johann Sebastian Bach wird aufgeführt. (eb)
12. Dezember - Es gibt Weihnachtsmusik in der evangelischen Christuskirche. (Heimatkalender 1965, S.169) (eb)

1966

  • Es gibt einen Neubau für die Schule am Landerziehungsheim Honneroth. (Dreisbach 1972, S.134) (eb)
29. Januar - Es findet ein Meisterkonzert mit Maria Kalamkarian und dem Westerwälder Instrumentalkreis statt. (Heimatkalender 1965, S.169) (eb)
20. Februar - Die Aufführung der Komödie "Der keusche Lebemann" von Franz Arnold und Ernst Bach findet als Gastspiel des Kleinen Theaters Bad Godesberg statt. (RZ, 16.2.1966) (eb)
23. Februar - Kommissarischer Landrat wird Dr. Hermann Krämer (bis 1979). (RZ, 24.2.1966). Er wird vom Kreistag am 27.4.1966 bestätigt. (RZ, 28.4.1966) (eb)
12. März - 36 Schülerinnen und Schüler erwerben das Abitur. (Archiv des WW-Gymnasiums) (eb)
11. März - Es gibt ein Konzert des Schwarzmeer-Kosakenchores in der Christuskirche. (Heimatkalender 1965, S.169) (eb)
19. März - Der erste Jahrgang der Absolventen der Realschule wird entlassen. (RZ, .3.1966) (eb)
15. April - Im Landratsamt gibt es eine Ausstellung "Der moderne Schwesternberuf". (RZ, 18.4.1966) (eb)
16. April - Die Aufführung des Kriminalstücks "Nebel" von Schwaikert findet als als Gastspiel der Landesbühne Rheinland-Pfalz statt. (Heimatkalender 1965, S.169) (eb)
14. Mai - Die Halle des Reitervereins wird eingeweiht. (RZ, 16.5.1966) (eb)
15. Mai - Es gibt das 2. Chor- und Orchesterkonzert. (RZ, 12.5.1966) (eb)
22.Mai - Die Dampflokunterhaltung in Altenkirchen endet. (Merzhäuser/Wenzel 1996, S.314) (eb)
14. Juni - Das Landesgesetz für Raumordnung und Landesplanung (Landesplanungsgesetz - LPlG -) wird beschlossen. (GVBl, Nr. 37, S. 177 - 184) (eb)
4. Juli - Ein Unwetter bringt Hagelschlag und 44,4 mm Niederschlag in 24 Stunden. (RZ 6.7.1966) (eb) Die Regenmessstelle meldet später für den Monat mit 180 mm Niederschlag die doppelte Menge des langjährigen Juli-Mittels. (Heimatkalender 1966, S.22) (eb)
18. Oktober - Der Westerwälder Kunstkreis und die Volkshochschule bringen Jerome Kiltys Theaterstück "Geliebter Lügner" zur Aufführung. (RZ, 14.19.1966) (eb)
20. Oktober - Nach einem Kurzschuljahr machen 24 Schülerinnen und Schüler das Abitur. (RZ 25.10.1966) (eb)
30. Oktober - Die Aufführung der Komödie "Helden" von George Bernard Shaw findet als Gastspiel der Landesbühne Rheinland-Pfalz statt. (Heimatkalender 1966, S.136) (eb)
19. November - Ein Chor- und Orchesterkonzert bringt des Oratorium "Davidde Penitente" von Mozart zur Aufführung. (Heimatkalender 1966, S.136) (eb)
1. Dezember
  • Das Westerwald-Gymnasium und die Realschule haben 942 Schüler, von denen nur 216 aus der Stadt sind. (Haas 1967.2 , S.38) (eb)
  • Die Schüler des nunmehr zur Pflicht gewordenen 9. Schuljahres aller Volksschulen des Amtes gehen in die noch evangelische Bekenntnisschule in Altenkirchen. (RZ, 26.10.1966) (eb)

1967

1. Januar - Die in Altenkirchen an der Messstation festgestellten Niederschläge für 1966 haben mit 1157 mm das langjährige Mittel von 880 mm kräftig übertroffen. (Heimatkalender 1967, S.19) (eb)
25. Januar - Es gibt ein Sinfoniekonzert der Rheinischen Philharmonie Koblenz. (Heimatkalender 1966, S.136) (eb)
19. Februar - Die Aufführung der Komödie "Biedermann und die Brandstifter" von Max Frisch findet als Gastspiel des Kleinen Theaters Bad Godesberg statt. (Heimatkalender 1966, S.136) (eb)
11. März - Es gibt Aufführung des Lustspiels "Weh dem, der lügt" von Franz Grillparzer als Gastspiel der Landesbühne Rheinland-Pfalz. (Heimatkalender 1966, S.136) (eb)
1. April - Der Kreisausschuss genehmigt die Bezeichnung Staatliches Westerwald-Gymnasium (RZ, 1.4.1967) (eb)
23. April - Die 6.Landtagswahl findet statt. (RZ, 24.4.1967) (eb)
Mai - Der Schienenstraßenbus Betzdorf-Altenkirchen-Koblenz wird aus dem Verkehr gezogen und kommt ins Nürnberger Verkehrsmuseum. (Heimatkalender 1967, S.20) (eb)
20.-21. Mai - Das 14. Reit-und Springturnier wird veranstaltet. (RZ, 23.5.1967) (eb)
27.-28. Mai - Es findet das Treffen des Traditionsverbandes der 79. Infanterie-Division der Deutschen Wehrmacht statt. (RZ, 27.5.1967) (eb)
18. Juni - Pfarrer Hans Nattland wird nach seiner Wahl im April zum Superintendenten des Kirchenkreises vom Präses der Rheinischen Landeskirche Beckmann in sein Amt eingeführt. (RZ, 19.6.1967) (eb)
19.-20. Juni- 27 Schülerinnen und Schüler erwerben das Abitur. 23 Absolventen der Besonderen Oberstufenklasse erhalten das Recht zum Besuch der Pädagogischen Hochschulen in Rheinland-Pfalz. (Archiv des WW-Gymnasiums) (eb)
Juni/Juli - Schüler aus Montgeron sind zum dreiwöchigen Partnerschaftsbesuch am Gymnasium Altenkirchen. (RZ, 6.7.1967) (eb)
1. Juli - EWG, EGKS und Euratom fusionieren zur EG (Fusionsvertrag vom 8.4.1965). (Heilemann 2003, S. 111) (eb)
1. August - Der Neubau der Realschule wird in Dienst gestellt. (Heimatkalender 1967, S.21) Die Förderstufe wird in Gemeinsame Eingangsstufe Realschule/Gymnasium, 5./6. Schuljahr umbenannt. (Geitner 1985, S. 23) (eb) (eb)
9.-16. September - Es gibt einen Partnerschaftsbesuch aus Tarbes mit Besuch am Marceau-Denkmal in Höchstenbach. (RZ, 6.9.1967) (eb)
1. Oktober - 1. Chor- und Orchesterkonzert findet statt. (RZ, 23.9.1967) (eb)
7.-8. Oktober - Die 1. Deutsche Rotbuntschau in Münster prämiert den Bullen "Flox" von der Besamungsstation in Altenkirchen als besten deutschen rotbunten Stammbullen. (RZ, 18.10.1967) (eb)
12. November - Es gibt die Aufführung der Landesbühne mit "Der Hauptmann von Köpenick" von Carl Zuckmayer. (RZ, 16.11.1967) (eb)
2. Dezember - Es findet ein Klavierabend mit Peter Schmalfuss statt. (RZ, 29.11.1967) (eb)
11. Dezember - Das rheinland-pfälzische Innenministerium genehmigt das geänderte Wappen des Kreises. (RZ, 10.11.1967) (eb)

1968

1. Januar - Die Mehrwertsteuer mit 10% und im ermäßigten Satz auf 5% wird an Stelle der bisherigen Umsatzsteuer eingeführt. (bgbl, Nr. 30, 2.7.1967, S. 545-567) (eb)
11. Januar - Die Aufführung der Komödie "Der Ausreisser" von Neil Simon findet als Gastspiel des Kleinen Theaters Bad Godesberg statt. (Heimatkalender 1967, S.138) (eb)
27. Januar - Die verbesserte städtische Wasserversorgung durch eine Aufbereitungsanlage in Leuzbach und einen weiteren Hochbehälter in Helmenzen wird in Betrieb genommen. (RZ, 27.1.1968) (eb)
22. März - Nach einer Sternfahrt mit 300 Treckern (RZ 23.3.1968) protestieren 1500 Bauern mit einem Schweigemarsch gegen die Agrarpolitik der Bundesregierung (Bauernverband 1973, S.165) (eb)
1. April - Die Krankenpflegeschule nimmt ihre Arbeit auf. (RZ, 26.1.1968) (eb)
6. April - Es findet die Aufführung des "Urfaust" von Johann Wolfgang von Goethe als Gastspiel der Landesbühne Rheinland-Pfalz statt. (Heimatkalender 1967, S.138) (eb)
18. April - Die Krankenpflegeschule und das Schwesternwohnheim am zukünftigen Lukas-Krankenhaus werden offiziell in Betrieb genommen. (Landkreis Altenkirchen 1992, S.418)(eb)
09. Mai - Das Landesgesetz über die öffentlichen Grund-, Haupt- und Sonderschulen (GHS SchG) wird beschlosssen. (GVBl, Nr. 7, S. 73 - 87) (eb)
13. Mai - Bei der Umorganisation der Polizei in Rheinland-Pfalz wird als eines von dreien im Kreis das Gendarmerie-Kommando Altenkirchen geschaffen. (Landkreis Altenkirchen 1992, S.430)(eb)
18.-19. Mai - Das 15. Reit- und Springturnier wird veranstaltet. (RZ, 17.5.1968) (eb)
12. Juni - Nach Fertigstellung der Aula erfolgt die Übergabe des Neubaus der Realschule. (RZ 11.6.1968) (eb)
18.-20. Juni - 43 Schülerinnen und Schüler erwerben das Abitur. 24 Schülerinnen und Schüler erhalten die fachgebundene Hochschulreife. (Archiv des WW-Gymnasiums) (eb)
29. Juni - Der neue Sportplatz auf der Glockenspitze wird übergeben. (RZ, 1.7.1968) (eb)
1. Juli - Die Mehrwertsteuer steigt auf 11% bzw. 5,5%. (Heilemann 2003, S. 112) (eb)
3. August - Es gibt ein schweres Unwetter über Altenkirchen. (RZ, 5.8.1968) (eb)
September - Nach der Personenstandsaufnahme hat Altenkirchen 4859 Einwohner in 1723 Haushalten, von denen 3408 evangelisch und 1298 katholisch sind. (RZ, 4.12.1968) (eb)
20. September - Es findet eine Ausstellung mit Werken von Otto Dix im Kreisständehaus statt. (RZ, 23.9.1968) (eb)
27. September - Es gibt ein Kammerkonzert des Freiburger Bläserensembles. (RZ, 2.10.1968) (eb)
3. Oktober - Die Aufführung des Lustspiels "Ich liebe dich" von Roman Niewiarowicz findet als Gastspiel des Kleinen Theaters Bad Godesberg statt. (Heimatkalender 1968, S.124) (eb)
18. November - Es gibt ein Chor- und Orchesterkonzert zum 20-jährigen Jubiläum des Westerwälder Kunstkreises. (Heimatkalender 1968, S.124) (eb)
27. November - Es gibt eine Ausstellung zeitgenössischer französischer Druckgraphik mit Werken von Chagall und Rouault im Kreisständehaus. (RZ, 14.11.1968) (eb)

1969

1. Januar - Mit Inkrafttreten des Selbstverwaltungsgesetzes vom 16.7.1968 wird die Verbandsgemeinde Altenkirchen geschaffen. (Seelbach/Schumacher 2005, S.75) (eb)
30.-31. Januar - Der Deutsche Bildungsrat beschließt Empfehlungen zur Einrichtung von Schulversuchen mit Gesamtschulen. (Anweiler 1992, S.38) Vgl. den Eintrag am 18.7.1972 (eb)
7.-8.Februar - Der Deutsche Bildungsrat gibt Empehlungen zur Neugestaltung der Abschlüsse im Sekundarschulwesen. (Anweiler 1992, S.38) (eb)
8. März - Die Aufführung des Dramas "Woyzeck" von Georg Büchner findet als Gastspiel der Landesbühne Rheinland-Pfalz statt. (Heimatkalender 1968, S.124) (eb)
22. März - Der Kreisbauernverband veranstaltet mit 1500 Teilnehmern einen Protestmarsch mit Kundgebung in der Stadthalle gegen die Landwirtschaftspolitik der Bundesregierung. (Heimatkalender 1968, S.20) (eb)
17. April - Es findet die Einweihung des Kreiskrankenhauses als bisher teuerstem Gebäudekomplex der Kreisstadt statt. (RZ, 19.4.1969) (eb)
21. April - Das neue Lukas-Krankenhauses wird mit 210 Betten als Allgemeinkrankenhaus in Betrieb genommen. Das Städtische Krankenhaus wird geschlossen. (RZ, 3.4.1969)(eb)
27. April - Es gibt ein Chor- und Orchesterkonzert mit Werken von Haydn und Mozart. (Heimatkalender 1968, S.124) (eb)
2.Mai - Vor 400 Bauern aus dem Westerwald erläutert in der Stadthalle Sicco Mansholt, Vizepräsident der Kommission der EWG, seinen (Mansholt-)Plan, der durch Vergrößerung der Betriebe auf 80 bis 120 Hektar die mittelständischen Bauern zur Strukturanpassung bewegen will. (RZ, 5.5.1969) (eb)
10. Mai - Die Aufführung des Kriminalstücks "Freibrief für Mord" von Elain Morgan findet als Gastspiel der Landesbühne Rheinland-Pfalz statt. (Heimatkalender 1968, S.124) (eb)
4. Juni - Die Schlossplatzschule wird abgebrochen, die aus Steinen von Teilen der früheren Schlossanlage als provisorische Schule seit dem Krieg diente. (RZ, 4.6.1969) (eb)
8. Juni
  • Nach der Kreistagswahl (Landeswahlleiter Bad Ems) ist die Stadt Altenkirchen mit Heinz Bachmann (CDU), Klaus Immer (SPD) (bis 12.9.), Willi Reese (FDP) und Lothar Hassel (FDP) im Kreistag vertreten. (Bartolosch 1986, S.57) (eb)
  • In der Stadtratswahl stimmen 621 CDU, 699 SPD, 437 FDP, 535 Wählergruppe Müller. Den Stadtrat bilden 19 Mitglieder. (RZ, 9.6.1969) (eb)
18.-20. Juni - 44 Schülerinnen und Schüler erwerben das Abitur. 33 Schülerinnen und Schüler erhalten die fachgebundene Hochschulreife. (Archiv des WW-Gymnasiums) (eb)
1. August
  • Die Mainzer Studienstufe wird als Pilotprojekt an sieben rheinland-pfälzischen Gymnasien, darunter Altenkirchen, eingeführt. (Frischholz 2006 In: Westerwald-Gymnasium, 2006, S. 135) (sts)
  • Das Landerziehungsheim Honneroth wird als Ergänzungsschule anerkannt. (Dreisbach 1972, S.135) (eb)
10. August - Vor 3000 Zuschauern spielt die Fussballmannschaft der ASG Altenkirchen gegen die Bundesliga-Mannschaft von Scalke 04 1:9. (RZ, 12.8.1969) (eb)
21. August - Die 50-KV Freileitung von Höhn nach Altenkirchen und die Umspannanlage werden durch eine 110-KV Leitung von Leuscheid und eine neue Umspannanlage in Altenkirchen ersetzt. (RZ, 21.8.1969) (eb)
28. August - Eine Delegation aus Tarbes von der Association des Combattants et Prisonniers-de-Guerre ist für einige Tage zu Gast beim Heimkehrer-Verband. (RZ, 16.8.1969) (eb)
14. September - Es findet der Rheinische Schützentag statt. (RZ, 16.9.1969) (eb)
28. September - Es findet die 6. Bundestagswahl statt. (RZ, 29.9.1969) (eb)
18. Oktober - Es gibt die Aufführung der Landesbühne von Bertolt Brechts Theaterstück "Herr Puntila und sein Knecht Matti". (RZ, 9.10.1969) (eb)
7. November - Das Konzert des Westerwälder Instrumentalkreises mit dem Tenor Christo Bajev bringt Werke von Johann Strauß. (RZ, 4.11.1969) (eb)
Dezember - Das Buch von Manfred Hermanns Landkreis Altenkirchen (Westerwald) erscheint in Altenkirchen. (RZ, 8.1.1970) (eb)
12. Dezember - Die Molkereigenossenschaft in Altenkirchen beschließt ihre Fusion mit der in Giershausen. (RZ, 15.12.1969) (eb)

1970

  • Nach Anschaffung der Milchsammelwagen mit Kühlung schließt die Molkerei Altenkirchen in der Wiedstraße in Leuzbach. (Jacobsen/Seelbach 2001, S.96) (eb)
  • Die Abfallentsorgung wird von der Verbandsgemeinde auf die Müllkippe Bergenhausen durchgeführt. (RZ, 18.11.1982) (eb)
24. Januar - Es gibt die Aufführung der Landesbühne von G.E. Lessings Nathan der Weise. (RZ, 15.1.1970) (eb)
13. Februar - Der Deutsche Bildungsrat legt einen Strukturplan für das Bildungswesen vor. (Anweiler 1992, S.39) (eb)
22./23. Februar - Nach der Schneeschmelze kommt es zu einem starken Hochwasser an der Wied und ihren Zuflüssen. (Heimatkalender 1970, S.20) (eb)
2. März - Es gibt eine Wiederholung der Ausstellung vom Oktober 1956 mit Werken von Anton Paul Weber in der Kreisverwaltung. (RZ, 25.2.1970) (eb)
12. März - Es gibt eine Aufführung der Landesbühne mit der Komödie Halbe Wahrheiten von Alan Ayckbourne. (RZ, 12.3.1970) (eb)
15. April - Der Hochbehälter an der B 414 wird in Betrieb genommen. (RZ, 15.4.1970) (eb)
4. Mai 1970
  • Durch Runderlass des Ministeriums f.U.u.K. (IV C 1/III 2 Tgb.Nr. 1772) wird verkündet, dass die "Ständige Konferenz der Kultusminister" (mit Beschluss vom 9.4.1970) den Schulversuch der "Mainzer Studienstufe" für die Zeit vom 1.8.1969 bis 1.8.1973 anerkennt. Das Altenkirchener Gymnasium gehört zu den sieben rheinland-pfälzischen Gymnasien, die an dem Pilotprojekt teilnehmen. (Frischholz 2006 In: Westerwald-Gymnasium,2006, S. 135) (sts)
  • Es gibt ein Konzert der Rheinischen Philharmonie mit einem Programm mit Werken von Ludwig van Beethoven mit dem Solisten Christoph Bach, Klavier. (RZ, 28.4.1970) (eb)
14.-15. Mai - Die Schüler der Oberstufe des Westerwald-Gymnasiums bestreiken den Unterricht aus Protest gegen die Einführung von Zulassungsbeschränkungen an den Universitäten (numerus clausus). Am 14.Mai ziehen sie in einem Protestzug in die Innenstadt, am 15. Mai veranstalten sie eine Podiumsdiskussion, zu der auch der Kultusminister Dr. Bernhard Vogel erschienen ist. (RZ, 16.5.1970 und 19.5.1970) (eb)
23.-24. Mai - Das 17. Reit-, Fahr-und Springturnier hat 2000 Zuschauer. (RZ, 26.5.1970) (eb)
27. Mai
Ende Mai - Das Kinderkurheim des Verbandes der evangelischen Gemeinden Düsseldorf wird auf dem Dorn eröffnet. (Heimatkalender 1970, S.21) (eb)
9. Juni - 44 Schülerinnen und Schüler erwerben das Abitur.Es findet keine offizielle Feier statt, weil die Schüler keine wünschen. 38 Schülerinnen und Schüler erhalten die fachgebundene Hochschulreife. (Archiv des WW-Gymnasiums) (eb)
27. Juni - Die Schwimmhalle auf der Glockenspitze wird ihrer Bestimmung übergeben. (Heimatkalender 1970, S.21) (eb)
1.Juli - Die bisherige Gendarmerie-Station wird zum Gendarmerie-Kommando erweitert. (RZ, 24.6.1970) (eb)
August - Mit dem Schuljahresbeginn werden die bisher konfessionellen Grundschulen in christliche Gemeinschaftsschulen umgewandelt. (Heimatkalender 1970, S.22) (eb)
1. August - Als Schulversuch startet eine integrierte Orientierungsstufefür die 5. und 6. Klassen der weiterführenden Schulen an der Volksschule. (RZ, 16.7.1970) (eb)
25.September - Es findet ein Jubiläumskonzert des Westerwälder Instrumentalkreises mit Ernst Schrader statt. (RZ, 29.9.1970) (eb)
9. Oktober - Es gibt eine Aufführung der Landesbühne von Peter Ustinovs Komödie Halb auf dem Baum. (RZ, 12.10.1970) (eb)
13. Oktober - Der Stadtrat verweist die Bitte von Albrecht Abraham (früher Marktstr. 5) auf Anbringung einer Gedenktafel auf dem jüdischen Friedhof an die jüdische Kultusgemeinde in Koblenz als Rechtsnachfolger der jüdischen Kultusgemeinde in Altenkirchen. (Protokollbuch 1967-1970, S. 37/38) (eb)
24.Oktober - Das Katasteramt bezieht einen Neubau im Hof des früheren RAD-Gruppengebäudes in der Siegener Straße (RZ, 24.10.1970) (eb)
7. November - Mit Gesetz vom 28.7.1970 werden die bisherigen Verbandsgemeinden Altenkirchen und Weyerbusch aufgelöst und zur neuen Verbandsgemeinde Altenkirchen mit Sitz in Altenkirchen zusammengelegt. (Seelbach/Schumacher 2007, S.91/92) (eb)
8. November - Es findet eine Kommunalwahl in der Verbandsgemeinde nach der Eingliederung der VG Weyerbusch statt. (Heimatkalender 1971, S.3) (eb)
14. November - Es gibt eine Aufführung der Landesbühne von Max Frischs Theaterstück Andorra. (RZ, 20.11.1970) (eb)
21.November - Es wird ein Chor- und Orchesterkonzert mehrerer Chöre in der Christuskircheveranstaltet. (RZ, 24.11.1970) (eb)
12. Dezember - Es findet ein Beethoven-Konzert des Westerwälder Kunstkreises und der Chorgemeinschaft statt. (RZ, 7.12.1970) (eb)





Navigation

bis 1 v.Chr.

0001 - 1000 n.Chr.  · 1001 - 1100 n.Chr.  ·1101 - 1150 n.Chr.  ·1151 - 1200 n.Chr.  ·1201 - 1250 n.Chr.  · 1251 - 1300 n.Chr.  ·1301 - 1350 n.Chr.  · 1351 - 1400 n.Chr.  ·1401 - 1500 n.Chr.  · 1501 - 1520 n.Chr.  · n.Chr.  · 1521 - 1540 n.Chr.  · 1541 - 1560 n.Chr.  · 1561 - 1580 n.Chr.  · 1581 - 1600 n.Chr.  · 1601 - 1620 n.Chr.  · 1621 - 1640 n.Chr.  · 1641 - 1660 n.Chr.  · 1661 - 1680 n.Chr.  · 1681 - 1700 n.Chr.  · 1701 - 1720 n.Chr.  · 1721 - 1740 n.Chr.  · 1741 - 1760 n.Chr.  · 1761 - 1780 n.Chr.  · 1781 - 1800 n.Chr.  · 1801 - 1810 n.Chr.  · 1811 - 1820 n.Chr.  · 1821 - 1830 n.Chr.  · 1831 - 1840 n.Chr.  · 1841 - 1850 n.Chr.  · 1851 - 1860 n.Chr.  · 1861 - 1870 n.Chr.  · 1871 - 1880n.Chr.  · 1881 - 1890n.Chr.  · 1891 - 1900n.Chr.  · 1901 - 1910 n.Chr.  · 1911 - 1920 n.Chr.  · 1921n.Chr.  · 1922 n.Chr.  · 1923 n.Chr.  · 1924 n.Chr.  · 1925 n.Chr.  · 1926 n.Chr.  · 1927 n.Chr.  · 1928 n.Chr.  · 1929 n.Chr.  · 1930 n.Chr.  · 1931 n.Chr.  · 1932 n.Chr.  · 1933 n.Chr.  · 1934 n.Chr.  · 1935 n.Chr.  · 1936 n.Chr.  · 1937 n.Chr.  · 1938 n.Chr.  · 1939 n.Chr.  · 1940 n.Chr.  · 1941 n.Chr.  · 1942 n.Chr.  · 1943 n.Chr.  · 1944 n.Chr.  · 1945 n.Chr.  · 1946 - 1950 n.Chr.  · 1951 - 1960 n.Chr.  · 1961 - 1970 n.Chr.  · 1971 - 1980 n.Chr.  · 1981 - 1990 n.Chr.  · 1991 - 2000 n.Chr.  · 2001 - 2005 n.Chr.  · 2006 - 2010n.Chr.  · 2011 - 2015 n.Chr.  ·2016 - 2020 n.Chr.  


Hauptseite  · Die Stadtchronik von Altenkirchen (Westerwald)  · Gang durch die Geschichte: Altenkirchen - Von den Anfängen bis 1945 · Jubiläen  · Das Projekt AKdia  · Einzelne Themen und Verzeichnisse  · Veröffentlichungen im Rahmen AKdias  · Quellentexte  · Literatur & Belege  · Prinzipien  · Links  · Nachrichten  · Vorlagen