1941

Aus AKdia
Wechseln zu: Navigation, Suche
Zurück

1941

5. Januar - Es ergeht die öffentliche Aufforderung, die Schüler bei der Sammlung von Altmaterial zu unterstützen. (Nationalblatt, 4.1.1941) (eb)
13. Januar-1. September - In Hadamar werden 10124 Menschen mit geistigen und körperlichen Beeinträchtigungen nach Einweisung durch ihre Pflegeheime (z. B. aus Scheuern) durch Gas ermordet, darunter auch Menschen aus dem Kreisgebiet. Die Tötung wird vor den Angehörigen und der Öffentlichkeit geheim gehalten. Die Sterbedaten und die Sterbeursachen werden gefälscht und nur mit Verspätung den Standesämtern mitgeteilt. vgl. z. B. (Becker 2010 S.113-116) Ab 13.August 1942 bis 24. März 1945 werden weitere 4422 behinderte Menschen ermordet. (Vgl. den Eintrag bei Wikipedia zur NS-Tötungsanstalt Hadamar.)(eb)
17. Januar - Als Ratsherr wird der Dreher Heinrich Schäfer eingeführt. (Protokollbuch 1936-1950, S. 106) (eb)
19. Januar - Der Film "Unser Kamerun" wird mit freiem Eintritt für HJ und BDM vorgeführt. (Nationalblatt, 16.1.1941) (eb)
21. Januar - Die Annahme von Freiwilligen zur Waffen-SS von 17 bis 39 Jahre wird angekündigt. (Nationalblatt, 4.1.1941) (eb)
24. Januar
  • Durch Verfügung Hitlers wird der NSDAP-Gau Koblenz-Trier in Gau Moselland der NSDAP umbenannt. (Moll 1997, S.157) (eb)
  • Die Organisation Kraft durch Freude der Deutschen Arbeitsfront führt "Maria Stuart" von Friedrich von Schiller auf. (Nationalblatt, 24.1.1941) (eb)
10. Februar - Der Leiter der Oberschule Dr. Kleene stirbt in seinem Dienstzimmer. (Nationalblatt, 10.2.1941) (eb)
15. Februar - Der Jahrgang vom 1.7.1930 bis 30.6.1931 wird zur HJ im HJ-Heim erfasst. (Nationalblatt, 14.2.1941) (eb)
16. Februar - Es wird ein Filmvolkstag veranstaltet, zu dem die Vorstellungen unentgeltlich sind. (Ministerial-Blatt, Nr. 7, 12.2.1941, S.247-248) In Altenkirchen wird der in Schwarzweiß gedrehte Propagandafilm „Der ewige Jude“ in der Regie von Fritz Hippler gezeigt, der am 28.11.1940 uraufgeführt wurde. (Nationalblatt, 14.2.1941) (eb)
17. Februar - Es erfolgt die Bekanntgabe der vorgeschriebenen Höchstpreise für Gemüse in der Rheinprovinz. (Nationalblatt, 17.2.1941) (eb)
19. Februar - Die Überprüfung der katholischen Pfarrbücherei führt zur Entfernung von 597 Büchern aus dem Leihverkehr. (Landkreis Altenkirchen 1992, S.132-133) (eb)
20. Februar - Nach der Polizeiverordnung über den Verkehr mit Gefangenen (Reichsgesetzblatt, Nr. 21, 25.2.1941, S. 104) ist die Kontaktaufnahme zu Gefangenen generell untersagt. (eb)
9. März - Der Werkschor der Dynamit-Nobel-AG aus Troisdorf gibt ein Konzert. (Nationalblatt, 6.3.1941) (eb)
6. April - Das Landestheater des Gaus Moselland führt "Bob macht sich gesund" von Axel Ivers" auf. (Nationalblatt, 6.4.1941) (eb)
14. April - Das Osterkonzert des Männergesangvereins Altenkirchen (Nationalblatt 15.4.1941) ist das letzte des MGV, der 1942 seine Gesangstätigkeit einstellen muss. (RZ, 25.2.1980) (eb)
14. Mai - Das Landestheater des Gaus Moselland spielt "Wenn der Hahn kräht" von August Hinrichs. (Nationalblatt, 14.5.1941) (eb)
19. Mai - In einem Runderlass zum Theater- und Kunstwesen in den mittleren und kleineren Städten werden Richtlinien des Deutschen Gemeindetages erlassen, die die Zusammenarbeit der in der Reichskulturkammer organisierten Berufsstände mit der NS-Gemeinschaft Kraft durch Freude regeln. (Ministerial-Blatt, Nr. 22, 28.5.1941, S.945-953) Der am 30. Januar 1942 gegründete Kunstkreis in Altenkirchen findet hier seine Organisationsgrundlage. (eb)
9. Juni - Das Nationalblatt informiert über Verurteilte Schwarzhörer. (Nationalblatt, 9.6.1941) (eb)
14. Juli - Es ergeht eine Warnung vor Brandplättchen. (Nationalblatt, 14.7.1941) (eb)
15. Juli - Es findet eine Übung des Reichsluftschutzbundes gegen Stabbrandbomben statt.(Nationalblatt, 10.7.1941) (eb)
21. Juli - Es findet die Annahmeuntersuchung zur Waffen-SS statt. (Nationalblatt, 9.7.1941) (eb)
25. Juli - Es wird eine Sammelaktion der Pimpfe und Jundmädel für Johannis- und Stachelbeeren durchgeführt. (Nationalblatt, 25.7.1941) (eb)
3.August - Der Bischof von Münster, Graf Clemens von Galen, predigt in Münster gegen die laufende Ermordungsaktion an Behinderten. (Frings 2006, S. 148) (eb)
1. September
  • Es findet die Heilkräutersammlung der Schulen statt. (Nationalblatt, 1.9.1941) (eb)
  • Alle Juden müssen nach der Polizeiverordnung über die Kennzeichnung der Juden (Reichsgesetzblatt, Nr. 100, 5.9.1941, S. 547) einen gelben Judenstern tragen. (eb)
  • Die Ermordungsaktion an Behinderten in Hadamar wird nach diesem Tag gestoppt. (eb)
4. September - Das Landestheater des Gaus Moselland führt "Das Ferienkind" von Emmerich Nuß auf. (Nationalblatt, 4.9.1941) (eb)
16. September - Feiern zum Erntedanktag finden nicht statt. (Ministerial-Blatt, Nr. 39, 24.9.1941, S.1709-10) (eb)
18. September - Es erscheint ein Bericht über eine Silberfuchsfarm am Kumphof. (Nationalblatt, 18.9.1941) (eb)
14. Oktober - Es ergeht der Warnhinweis an die Leserinnen: "Ehrlose Frauen, die sich mit Kriegsgefangenen einlassen, wandern ins Zuchthaus" (Nationalblatt, 14.10.1941) Vgl. auch: Ein Ehrenmord 1942 (Blohm 2010 g) (eb)
ab 16.Oktober - Es findet die erste Judendeportation einer Jüdin aus Altenkirchen von Luxemburg nach Lodz statt. Sie ist Auftakt zu einer Serie von 5 Deportationen, meist aus Köln, nach denen noch weitere 16 jüdische Bürger aus Altenkirchen in Lodz oder am Vernichtungsort Chelmno ermordet werden. (Blohm 2008, S.207-215)(eb)
18. Oktober
  • Es ergeht ein weiterer Warnhinweis an die Leser "Feind bleibt Feind auch als Gefangener" (Nationalblatt, 18.10.1941) Vgl. auch: Ein Ehrenmord 1942. (Blohm 2010 g) (eb)
  • - Es wird ein Kammermusikabend mit dem Schulze-Prisca-Quartett veranstaltet. (Nationalblatt, 18.10.1941) (eb)
23. Oktober - Es ergeht ein Auswanderungsverbot für Juden aus dem deutschen Reich. (Reichssicherheitshauptamt

IV B 4b (Rz) 2920/41 g (984)) (eb)

1. November - Durch Verfügung Hitlers werden in den Kreisleitungen die folgenden Hauptämter gebildet: Kreisamtsleiter, Kreiskassenleiter, Kreisorganisationsamt, Kreispersonalamt, Kreisschulungsamt, Kreispropagandaamt, Kreisgericht, Amts des Kreisobmanns der DAF, Kreiswirtschaftsberater, Kreisamtsleitung NSV (Moll 1997, S.203-204) (eb)
5. November - Es gibt eine Aufführung des Mosellandtheaters von "Emilia Galotti" von G.E.Lessing. (Nationalblatt, 4.11.1941) (eb)
9. November - Es findet die Feier zum 9. November 1923 in der Stadthalle statt. (Nationalblatt, 5.11.1941) (eb)
ab 10. November - Mit zwei Transporten (Judendeportation) werden zehn jüdische Bürger aus Altenkirchen ins Ghetto Minsk deportiert und dort ermordet. (Blohm 2008, S.207-215)(eb)
13. November - Schreibmaschinen, Fahrräder, Fotoapparate und Ferngläser in jüdischem Besitz werden beschlagnahmt. (Aufderheide/Ebbinghaus/Zeiler 1987, S.317) (eb)
14. November - In einem Runderlass wird die Abnahme der Bronzeglocken von den Kirchtürmen angeordnet. Die Arbeiten werden von den Kreishandwerksmeistern organisiert. (Ministerial-Blatt, Nr. 47, 19.11.1941, S. 2034-35) (eb)
29. November - Es ergeht der Warnhinweis an die Leser: "Gift aus dem Lautsprecher" (Nationalblatt, 29.11.1941) (eb)
1. Dezember - Parteigenosse Keul aus Almersbach spricht in der Schule Busenhausen über den "Weltfeind Juda" (Nationalblatt, 1.12.1941) (eb)
2. Dezember - Es ergeht der Warnhinweis an die Leser: "Zehn Jahr Zuchthaus für Hetzer und Schwätzer". (Nationalblatt, 2.12.1941) (eb)
ab 7. Dezember - Mit drei Transporten (Judendeportation) werden 12 jüdische Bürger aus Altenkirchen ins Ghetto Riga verbracht und dort ermordet. (Blohm 2008, S.207-215)(eb)
11. Dezember - Das Mosellandtheater spielt "Der Leutnant Vary". (Nationalblatt, 10.12.1941) (eb)

hier weiter zu 1942



Navigation

bis 1 v.Chr.

0001 - 1000 n.Chr.  · 1001 - 1100 n.Chr.  ·1101 - 1150 n.Chr.  ·1151 - 1200 n.Chr.  ·1201 - 1250 n.Chr.  · 1251 - 1300 n.Chr.  ·1301 - 1350 n.Chr.  · 1351 - 1400 n.Chr.  ·1401 - 1500 n.Chr.  · 1501 - 1520 n.Chr.  · n.Chr.  · 1521 - 1540 n.Chr.  · 1541 - 1560 n.Chr.  · 1561 - 1580 n.Chr.  · 1581 - 1600 n.Chr.  · 1601 - 1620 n.Chr.  · 1621 - 1640 n.Chr.  · 1641 - 1660 n.Chr.  · 1661 - 1680 n.Chr.  · 1681 - 1700 n.Chr.  · 1701 - 1720 n.Chr.  · 1721 - 1740 n.Chr.  · 1741 - 1760 n.Chr.  · 1761 - 1780 n.Chr.  · 1781 - 1800 n.Chr.  · 1801 - 1810 n.Chr.  · 1811 - 1820 n.Chr.  · 1821 - 1830 n.Chr.  · 1831 - 1840 n.Chr.  · 1841 - 1850 n.Chr.  · 1851 - 1860 n.Chr.  · 1861 - 1870 n.Chr.  · 1871 - 1880n.Chr.  · 1881 - 1890n.Chr.  · 1891 - 1900n.Chr.  · 1901 - 1910 n.Chr.  · 1911 - 1920 n.Chr.  · 1921n.Chr.  · 1922 n.Chr.  · 1923 n.Chr.  · 1924 n.Chr.  · 1925 n.Chr.  · 1926 n.Chr.  · 1927 n.Chr.  · 1928 n.Chr.  · 1929 n.Chr.  · 1930 n.Chr.  · 1931 n.Chr.  · 1932 n.Chr.  · 1933 n.Chr.  · 1934 n.Chr.  · 1935 n.Chr.  · 1936 n.Chr.  · 1937 n.Chr.  · 1938 n.Chr.  · 1939 n.Chr.  · 1940 n.Chr.  · 1941 n.Chr.  · 1942 n.Chr.  · 1943 n.Chr.  · 1944 n.Chr.  · 1945 n.Chr.  · 1946 - 1950 n.Chr.  · 1951 - 1960 n.Chr.  · 1961 - 1970 n.Chr.  · 1971 - 1980 n.Chr.  · 1981 - 1990 n.Chr.  · 1991 - 2000 n.Chr.  · 2001 - 2005 n.Chr.  · 2006 - 2010n.Chr.  · 2011 - 2015 n.Chr.  ·2016 - 2020 n.Chr.  


Hauptseite  · Die Stadtchronik von Altenkirchen (Westerwald)  · Gang durch die Geschichte: Altenkirchen - Von den Anfängen bis 1945 · Jubiläen  · Das Projekt AKdia  · Einzelne Themen und Verzeichnisse  · Veröffentlichungen im Rahmen AKdias  · Quellentexte  · Literatur & Belege  · Prinzipien  · Links  · Nachrichten  · Vorlagen