1932

Aus AKdia
Wechseln zu: Navigation, Suche
Zurück

1932

  • Eine Gruppe des Bundes Deutscher Mädel wird gegründet. (Heuzeroth 1983, S.16) (eb)
  • Otto Hermes sen. beginnt mit der regelmäßigen Entsorgung von Abfällen. Die 50 freiwillig teilnehmenden Haushalte zahlen im Monat 1,50 RM. (RZ, 18.11.1982) (eb)
1. Januar
  • Das Standesamt meldet 28 Geburten (17 m, 11 w) und 25 Sterbefälle (16 m, 9 w) in den Familien der Stadt. ((AZ, 8.1.1932) (eb)
  • Die HJ-Ortsgruppe Altenkirchen hat 8 Mitglieder. (VW, 19.8.1933) (eb)
ab 1. Januar - Der Ortslohn für einen Tag einfacher Tätigkeit beträgt für männliche Arbeitskräfte 1,20 RM, für weibliche 0,90 RM, für 16-21 jährige männliche Arbeitskäfte 2,70 RM, für weibliche 1,65 RM, für die übrigen männlichen Arbeitskräfte 3,90 RM, für weibliche 2,65 RM. (AZ, 14.1.1932) (eb)
26. Januar - Der zweite Erweiterungsbaus des Kreisständehauses wird eingeweiht. (AZ, 18.1.1932) (eb)
31. Januar - Ein Kreismuseum wird in zehn Räumen des Kreisständehauses eingerichtet, (AZ 28.1.1932) unter der Leitung von Paul Steinstraß, ab 1933 von Rudolf Sayn. (Volz 1976, S.21-22) (eb)
6. Februar - Eine NSDAP- Versammlung findet im Saal Langenberg statt. (AZ, 5.2.1932) (eb)
8. Februar - Hauptlehrer Wilhelm Krämer ist in der Lehrerfortbildung tätig. (Schulblatt, Nr.4, 1.4.1932, S.47) (eb)
12. Februar - Es kommt zur Gründung einer Ortsgruppe der NS-Frauenschaft. (Heuzeroth 1983, S.16) (eb)
25. Februar - Es kommt zur Gründung eines Kreisherdbuchverbandes (AZ, 23.2.1932) (eb)
7. März - Die NSDAP hat die frühere Krautfabrik am Leuzbacher Weg gemietet und zum SA-Heim hergerichtet. (AZ, 7.3.1932) (eb)
12. März - Die NSDAP hält eine Kundgebung in der Stadthalle ab. (AZ, 10.3.1932) (eb)
13. März - Bei den 2. Reichspräsidentenwahlen erhalten im ersten Wahlgang in der Stadt (mit Leuzbach) Hindenburg 739, Hitler 665, Düsterberg 598 und Thälmann 39 von 2045 gültigen Stimmen bei 2297 Stimmberechtigten. (AZ, 14.3.1932) (eb)
28. März - Es findet ein Militärkonzert der Militärkapelle des 15. Infanterie-Regiments aus Gießen in der Stadthalle statt. (AZ, 26.3.1932) (eb)
  • Die Erfassung im Amt Altenkirchen vom 1.4.1931 bis 31.3.1932 ergibt bei einer Einwohnerzahl von 9697 (10.10.1931) 1638 Empfänger von Arbeitslosenunterstützung , 2520 Zuschlagsempfänger von Arbeitslosenunterstützung, 661 Empfänger von Krisenunterstützung, 1441 Zuschlagsempfänger von Krisenunterstützung, 271 Wohlfahrtserwerbslose, 679 Zuschlagsempfänger von Wohlfahrtsunterstützung. (Amt Altenkirchen 1931 S.11) Damit erhalten 7210 oder 75 % der Bewohner des Amtes aus der Wirtschaftskrise resultierende Transferleistungen. (eb)
  • Auf die Stadt Altenkirchen entfallen bei 637,3 ha Gemeindefläche Acker-und Gartenland 335,9 ha, auf Dieperzen bei 138,2 ha Gemeindefläche 78,2 ha Acker- und Gartenland, auf Leuzbach bei 324,1 ha Gemeindefläche 136,7 ha Acker- und Gartenland. (Amt Altenkirchen 1932 S.1) (eb)
1. April - Laut Erlaß des Kultusministers vom 15.3. wird die Evangelische Kreisschulinspektion Altenkirchen aufgehoben. (Schulblatt, Nr.4, 1.4.1932, S.42) (eb)
6. April - Die NSDAP veranstaltet eine Versammlung in der Stadthalle mit Dr. Robert Ley als Hauptredner. (AZ, 4.4.1932) (eb)
9. April - Die Höhere Stadtschule hat zum neuen Schuljahr 110 Schüler (64 m, 46 w), davon 79 aus der Stadt und 31 Auswärtige. (AZ, 9.4.1932) (eb)
10. April - Im zweiten Wahlgang der 2. Reichspräsidentenwahl erhalten Hindenburg 845 Stimmen, Hitler 1097 Stimmen (= 56,0 %) und Thälmann 24 Stimmen von 1976 gültigen Stimmen bei 2303 Stimmberechtigten. (AZ, 11.4.1932) (eb)
10.-11. April - Der Evangelische Männer- und Jünglingsverein führt Schanze Kaiserin, ein vaterländisches Schauspiel aus dem Weltkrieg auf. (AZ, 8.4.1932) (eb)
13. April - SA und SS werden verboten. (AZ, 14.4.1932) (eb)
16. April - Zur Landtagswahl kandidiert für die DVP als Nr. 8 des Kreiswahlvorschlags der Syndikus Dr. Erich Pfeiffer. (Amtsblatt, Nr. 17, 16.4.1932, S.67) (eb)
17. April - Es findet eine NSDAP-Kundgebung in der Stadthalle statt. (AZ, 16.4.1932) (eb)
23. April - Die NSDAP veranstaltet einen Deutschen Abend in der Stadthalle. (AZ, 23.4.1932) (eb)
24. April - Bei den 4. Wahlen zum preußischen Landtag Wahlen preußischer Landtag erhält in der Stadt (mit Leuzbach) die NSDAP 967 von 2293 Stimmen; Stimmenzahl weiterer Parteien: SPD 99, DNVP 441, Zentrum 389, KPD 26, DVP 94 (AZ, 25.April 1932) (eb)
Juni - Es kommt zur Gründung einer Ortsgruppe der Nationalsozialistischen Betriebszellenorganisation (NSBO). (Heuzeroth 1983, S.16) (eb)
16. Juni - Die Altenkirchener Zeitung, Amtliches Kreisblatt, meldet: Der Gemeinderat faßte am 16.6. einstimmig folgenden Beschluß: Dem Retter unseres geliebten Volkes und Vaterlandes, dem Begründer der Nationalsozialistischen Freiheitsbewegung Adolf Hitler, überträgt die Gemeinde Schöneberg das Ehrenbürgerrecht. (AZ, 18. Juni 1932) (eb)
18. Juni - Die NSDAP veranstaltet eine Sonnenwendfeier in der Stadthalle. (AZ, 17.6.1932) (eb)
26. Juni - Der Stahlhelm veranstaltet auf dem Sport- und Ausstellungsgelände auf der Glockenspitze ein Gau-Wehrsportfest mit 1000 Teilnehmern. (AZ, 27.6.1932) (eb)
29. Juni
  • Die NSDAP veranstaltet in der Stadthalle einen kulturpolitischen Abend mit Hans Schemm. Zur Aufführung kommt ein Propagandastück Die Braunhemden. (AZ, 29.6.1932) (eb)
  • Das Verbot von öffentlichen Aufzügen in einheitlicher Kleidung wird aufgehoben. (AZ, 30.6.1932) (eb)
20. Juli - Durch Notverordnung setzt der Reichspräsident die ohne parlamentarische Mehrheit amtierende preußische Regierung ab (= Preußenschlag). (AZ, 21.6.1932) (eb)
22.-23. Juli - In Union-Filmtheater werden ein Film über Hitlers Wahlkampfreise gezeigt und Reden von Hitler, Gregor Strasser und Goebbels wiederholt. (AZ, 21.7.1932) (eb)
28. Juli - In einem Schreiben des Reichsminister des Innern an die Unterrichtsminister der deutschen Länder wird festgestellt: Die Erziehung zu Volk und Staat ist... die vornehmste Aufgabe aller deutschen Schulen. Die Jugend zu Volk und Staat zu erziehen, heißt aber Erziehung zum Dienst, zur Verantwortung und Opferfähigkeit gegenüber dem Ganzen. (Schulblatt, Nr. 4, 1.4.1933, S.28) (eb)
30. Juli - Die NSDAP veranstaltet eine Massenkundgebung in der Stadthalle. (AZ, 30.7.1932) (eb)
31. Juli - Bei der 6. Reichstagswahl erzielt die NSDAP in der Stadt mehr als 50 % der gültigen Stimmen. (AZ, 1.8.1932) (eb)
11. August - Die Verfassungsfeier wird im Sitzungssaal des Kreisständehauses abgehalten. Die Zeitung spricht von einer Beamtenfeier. (AZ, 12.8.1932) (eb)
14. August - Die neu gebaute Badeanstalt im Wiedtal wird als Altenkirchener Strandbad eröffnet. (AZ, 15.8.1932) (eb)
3. September - Ein Selbstanschlussamt für den Fernsprechbetrieb wird in Altenkirchen eingerichtet. (AZ, 28.8.1932) (eb)
7. September - Die Zeitung berichtet, dass die starke Zunahme des Bettelns in der Stadt mit dem Verkauf von 2-Pfennig-Gutscheinen eingedämmt werden soll, die nur in Altenkirchener Geschäften einzulösen sind. (AZ, 7.9.1932) (eb)
11. September - Die Deutsche Opernbühne Koblenz spielt in der Stadthalle Albert Lotzings Der Waffenschmied von Worms. (AZ, 12.9.1932) (eb)
28. September - Das neue Postgebäude in der Bahnhofstraße wird eröffnet. (AZ, 22.9.1932) (eb)
10. Oktober - Altenkirchen hat mit Dieperzen und Leuzbach 3677 Einwohner, davon 1916 weibliche und 1773 männliche, darin 935 katholischer, 90 jüdischer und 3586 evangelischer Religion. (AZ, 2.11.1932) (eb)
18. Oktober - Es wird ein Spendenaufruf des Kreisauschusses und des Landrats für das Winterhilfswerk 1932/33 veröffentlicht. (AZ, 18.10.1932) (eb)
29. Oktober - Zur Reichstagswahl kandidieren für die DNVP als Nr. 2 des Kreiswahlvorschlags der Landwirt Hermann Lichtenthäler, Leuzbach, und für die DVP als Nr. 6 des Kreiswahlvorschlags dder Geschäftsführer Dr. Erich Pfeiffer. (Amtsblatt, Nr. 46, 29.10.1932, S.214) (eb)
30. Oktober - Die Deutsche Opernbühne Koblenz spielt Flotows Martha in der Stadthalle. (AZ, 26.10.1932) (eb)
31. Oktober - Hitler spricht auf einer Zelt-Kundgebung zwischen Wallmenroth und Scheuerfeld auf den Siegwiesen. (AZ, 11.10.1932) (eb)
5. November - In der Stadthalle veranstaltet die NSDAP eine Versammlung mit Kreisleiter Wetter, Wissen und Ing. Sieler, Herdorf als Redner. (AZ, 4.11.1932) (eb)
6. November - Bei der 7. Reichstagswahl verliert die NDSAP an Stimmen, erhält aber doppelt so viele Stimmen wie die DNVP. (AZ, 7.11.1932) (eb)
6.-7. November - Der Evangelische Männer- und Jünglingsverein führt Kampf um Gott auf. (AZ, 4.11.1932) (eb)
10. November
  • Es kommt zur Gründung des "Reichsbahn- Turn-und Sportverein" (AZ, 12.11.1932) (eb)
  • Die Kreissparkasse wird eine selbständige Anstalt des öffentlichen Rechts, für deren Verbindlichkeiten der Kreis weiterhin haftet. (Mertgen 2007, S.43) (eb)
15. November - Die Grube Petersbach in Eichelhardt wird wieder in Betrieb genommen. (AZ, 11.11.1932) (eb)
21. November - Ein Erdbeben in Westdeutschland und Holland wird auch in Altenkirchen wahrgenommen. (AZ, 21.11.1932) (eb)
11. Dezember - Die Deutsche Opernbühne Koblenz spielt in der Stadthalle Verdis Der Troubadour (AZ, 9.12.1932) (eb)
17. Dezember - Die NSDAP veranstaltet eine öffentliche Weihnachtsfeier mit einer Ansprache von Pfarrer Heckenroth. (AZ, 16.12.1932) (eb)
21. Dezember - Das Verbot von Versammlungen und Umzügen unter freiem Himmel wird aufgehoben. (Gesetzsammlung, Nr.66, 23.12.1932, S.372) (eb)
24. Dezember - Der Reichskommissar für das preußische Kultusministerium hebt Schulstrafen für die Zugehörigkeit zu einer NS-Vereinigung auf. (AZ, 24.12.1932) Vgl. auch 20.4.1933.(eb)
30. Dezember - Der Verkehrsverein und der Westdeutsche Rundfunk veranstalten einen Bunten Abend mit Übertragung aus der Stadthalle ins Sendegebiet. (AZ, 28.12.1932) (eb)

Hier weiter zu 1933



Navigation

bis 1 v.Chr.

0001 - 1000 n.Chr.  · 1001 - 1100 n.Chr.  ·1101 - 1150 n.Chr.  ·1151 - 1200 n.Chr.  ·1201 - 1250 n.Chr.  · 1251 - 1300 n.Chr.  ·1301 - 1350 n.Chr.  · 1351 - 1400 n.Chr.  ·1401 - 1500 n.Chr.  · 1501 - 1520 n.Chr.  · n.Chr.  · 1521 - 1540 n.Chr.  · 1541 - 1560 n.Chr.  · 1561 - 1580 n.Chr.  · 1581 - 1600 n.Chr.  · 1601 - 1620 n.Chr.  · 1621 - 1640 n.Chr.  · 1641 - 1660 n.Chr.  · 1661 - 1680 n.Chr.  · 1681 - 1700 n.Chr.  · 1701 - 1720 n.Chr.  · 1721 - 1740 n.Chr.  · 1741 - 1760 n.Chr.  · 1761 - 1780 n.Chr.  · 1781 - 1800 n.Chr.  · 1801 - 1810 n.Chr.  · 1811 - 1820 n.Chr.  · 1821 - 1830 n.Chr.  · 1831 - 1840 n.Chr.  · 1841 - 1850 n.Chr.  · 1851 - 1860 n.Chr.  · 1861 - 1870 n.Chr.  · 1871 - 1880n.Chr.  · 1881 - 1890n.Chr.  · 1891 - 1900n.Chr.  · 1901 - 1910 n.Chr.  · 1911 - 1920 n.Chr.  · 1921n.Chr.  · 1922 n.Chr.  · 1923 n.Chr.  · 1924 n.Chr.  · 1925 n.Chr.  · 1926 n.Chr.  · 1927 n.Chr.  · 1928 n.Chr.  · 1929 n.Chr.  · 1930 n.Chr.  · 1931 n.Chr.  · 1932 n.Chr.  · 1933 n.Chr.  · 1934 n.Chr.  · 1935 n.Chr.  · 1936 n.Chr.  · 1937 n.Chr.  · 1938 n.Chr.  · 1939 n.Chr.  · 1940 n.Chr.  · 1941 n.Chr.  · 1942 n.Chr.  · 1943 n.Chr.  · 1944 n.Chr.  · 1945 n.Chr.  · 1946 - 1950 n.Chr.  · 1951 - 1960 n.Chr.  · 1961 - 1970 n.Chr.  · 1971 - 1980 n.Chr.  · 1981 - 1990 n.Chr.  · 1991 - 2000 n.Chr.  · 2001 - 2005 n.Chr.  · 2006 - 2010n.Chr.  · 2011 - 2015 n.Chr.  ·2016 - 2020 n.Chr.  


Hauptseite  · Die Stadtchronik von Altenkirchen (Westerwald)  · Gang durch die Geschichte: Altenkirchen - Von den Anfängen bis 1945 · Jubiläen  · Das Projekt AKdia  · Einzelne Themen und Verzeichnisse  · Veröffentlichungen im Rahmen AKdias  · Quellentexte  · Literatur & Belege  · Prinzipien  · Links  · Nachrichten  · Vorlagen