1928

Aus AKdia
Wechseln zu: Navigation, Suche
Zurück

Inhaltsverzeichnis


1. Februar - Das Frankfurter Künstlertheater spielt Bunbury von Oscar Wilde. (AZ, 26.1.1928) (eb)
14. Februar - Die Kraftfahrzeuge erhalten neue Kennzeichen. In der Rheinprovinz gilt die Buchstabenfolge IZ mit fünfstelliger Ziffer. (AZ, 15.2.1928) und (Ministerial-Blatt, Nr. 24, 26.4.1933, S. 480) (eb)
16. Februar - Das Reichshallen-Operettentheater Köln gibt einen Bunten Abend. (AZ, 14.2.1928) (eb)
19.Februar - Der Evangelische Jungmännerverein und Jundmädchenverein führen Joseph und seine Brüder auf. (AZ, 16.2.1928) (eb)
1. März - Die Kuban-Kosaken geben in der Stadthalle ein Konzert. (AZ, 25.2.1928) (eb)
30. März
  • Dr. Robert Ley von der NSDAP spricht erstmals in der Stadthalle. (AZ, 28.3.1928) (eb)
  • Die Höhere Stadtschule hatte im abgelaufenen Schuljahr 159 (56 w, 103 m) Schülerinnen und Schüler. (AZ, 30.3.1928) (eb)
17. April - Das Frankfurter Künstlertheater spielt Der Arzt am Scheideweg von J. B. Shaw. (AZ, 12.4.1928) (eb)
29. April - Der Verein der ehem. 29er veranstaltet ein Militärkonzert mit den Musikern des Reichswehrregiments 15 aus Gießen. (AZ, 3.4.1928) (eb)
  • In der Stadt stehen zwei Hotels und vier Gasthöfe mit Fremdenzimmern zur Verfügung. (Ebner 1928, S. 27) (eb)
15. Mai - Zur Reichstagswahl kandidiert aus der Stadt für die DVP als Nr. 12 des Kreiswahlvorschlags der Kaufmann Fritz Hassel, Wiedstr.8. (Amtsblatt, Nr. 20, 15.5.1928, S.68) (eb)
  • Zur Landtagswahl kandidiert für die DVP als Nr. 13 des Kreiswahlvorschlags Bürgermeister Ludwig Blank. (Amtsblatt, Nr. 20, 15.5.1928, S.79) (eb)
20. Mai - Bei der 4. Reichstagswahl und der zeitgleichen Wahl zum 3. preußischen Landtag (Wahlen preußischer Landtag) erhalten in der Stadt 12 Parteien Stimmen. Die Nationalsozialisten erhalten aus dem Stand mehr Stimmen als die SPD. (AZ, 21.5.1928) (eb)
1. Juni - Der Kreis öffnet die bereits sammelten Bestände des im Frühjahr gegründeten Westerwald-Museums im Kreisständehaus sonntags für Besucher; (AZ, 1.6.1928) (eb) das Museum wird 1932 zur Besichtigung freigegeben. (Roth 2007, S.138) (eb)
15. Juni - Eine Ortsgruppe der Deutsch Nationalen Volks Partei (DNVP) wird gegründet. (AZ, 24.11.1928) (eb)
20. Juni - Ein Erdbeben im Mittelrheingebiet ist auch in Altenkirchen spürbar. (AZ, 21.6.1928) (eb)
24. Juni - Es findet ein Chorkonzert des Männergesangvereins zum Andenken an Franz Schubert statt. (AZ, 26.6.1928); vgl. auch (Krämer 1988, S.196) (eb)
7. Juli - Dr. Robert Ley (NSDAP) spricht im Saal Langenberg. (AZ, 4.7.1928) (eb)
Ende Juli - Pfarrer Ludwig Heckenroth wird Mitglied des Hauptausschusses des Aufsichtsrats der deutschen Raiffeisenbank in Berlin. (Verhandlungen der Kreis-Synode Altenkirchen 1928,S.13) (eb)
1. August - Das Gefängnis des Amtsgerichts wird geschlossen. Untersuchungsgefangene werden nach Montabaur, Strafgefangene nach Neuwied gebracht. (AZ, 18.7.1928) (eb)
25.-27. August - Der 2. Regimentstag der ehem. 29er findet in der Stadt statt. (AZ, 27.8.1928) (eb)
1. September - Der spätere erste Ortsgruppenleiter der NSDAP Altenkirchen, Hermann Marenbach, tritt als Mitglied Nr. 97704 der NSDAP Waldbröl bei. (Schreiben von Marenbach an den Landkommissar für politische Säuberung in Rheinland-Pfalz vom 15.2.1950) (eb)
6. September - Die Kreissynode der evangelischen Kirche stellt sich in einer öffentlichen Kontroverse hinter die Kritik an der Teilnahme von evangelischen Gemeindeverordneten der Kirchengemeinden an Karnevalsveranstaltungen, weil diese "römisch-katholische Sitte auch in immer mehr evangelische Gemeinden eindringe". (Verhandlungen der Kreis-Synode Altenkirchen 1928, S.13) (eb)
9. September - Der Gardeverein wird gegründet. (AZ, 12.9.1928) (eb)
20.September - Das Frankfurter Künstlertheater spielt Friedrich Schillers Maria Stuart. (AZ, 22.9.1928) (eb)
14. November - Das Theaterstück von Ludwig Anton Salomon Fulda "Die Gegenkandidaten" kommt als Gastspiel des Frankfurter Künstlertheaters Rhein Main zur Aufführung. (AZ, 16.11.1928) (eb)
15.-16. November - Der Evangelische Männer- und Jünglingsverein spielt Deutsche Frauen Deutsche Treue. (AZ, 7.11.1928) (eb)




Navigation

bis 1 v.Chr.

0001 - 1000 n.Chr.  · 1001 - 1100 n.Chr.  ·1101 - 1150 n.Chr.  ·1151 - 1200 n.Chr.  ·1201 - 1250 n.Chr.  · 1251 - 1300 n.Chr.  ·1301 - 1350 n.Chr.  · 1351 - 1400 n.Chr.  ·1401 - 1500 n.Chr.  · 1501 - 1520 n.Chr.  · n.Chr.  · 1521 - 1540 n.Chr.  · 1541 - 1560 n.Chr.  · 1561 - 1580 n.Chr.  · 1581 - 1600 n.Chr.  · 1601 - 1620 n.Chr.  · 1621 - 1640 n.Chr.  · 1641 - 1660 n.Chr.  · 1661 - 1680 n.Chr.  · 1681 - 1700 n.Chr.  · 1701 - 1720 n.Chr.  · 1721 - 1740 n.Chr.  · 1741 - 1760 n.Chr.  · 1761 - 1780 n.Chr.  · 1781 - 1800 n.Chr.  · 1801 - 1810 n.Chr.  · 1811 - 1820 n.Chr.  · 1821 - 1830 n.Chr.  · 1831 - 1840 n.Chr.  · 1841 - 1850 n.Chr.  · 1851 - 1860 n.Chr.  · 1861 - 1870 n.Chr.  · 1871 - 1880n.Chr.  · 1881 - 1890n.Chr.  · 1891 - 1900n.Chr.  · 1901 - 1910 n.Chr.  · 1911 - 1920 n.Chr.  · 1921n.Chr.  · 1922 n.Chr.  · 1923 n.Chr.  · 1924 n.Chr.  · 1925 n.Chr.  · 1926 n.Chr.  · 1927 n.Chr.  · 1928 n.Chr.  · 1929 n.Chr.  · 1930 n.Chr.  · 1931 n.Chr.  · 1932 n.Chr.  · 1933 n.Chr.  · 1934 n.Chr.  · 1935 n.Chr.  · 1936 n.Chr.  · 1937 n.Chr.  · 1938 n.Chr.  · 1939 n.Chr.  · 1940 n.Chr.  · 1941 n.Chr.  · 1942 n.Chr.  · 1943 n.Chr.  · 1944 n.Chr.  · 1945 n.Chr.  · 1946 - 1950 n.Chr.  · 1951 - 1960 n.Chr.  · 1961 - 1970 n.Chr.  · 1971 - 1980 n.Chr.  · 1981 - 1990 n.Chr.  · 1991 - 2000 n.Chr.  · 2001 - 2005 n.Chr.  · 2006 - 2010n.Chr.  · 2011 - 2015 n.Chr.  ·2016 - 2020 n.Chr.  


Hauptseite  · Die Stadtchronik von Altenkirchen (Westerwald)  · Gang durch die Geschichte: Altenkirchen - Von den Anfängen bis 1945 · Jubiläen  · Das Projekt AKdia  · Einzelne Themen und Verzeichnisse  · Veröffentlichungen im Rahmen AKdias  · Quellentexte  · Literatur & Belege  · Prinzipien  · Links  · Nachrichten  · Vorlagen